22.03.2019 | Stadttheater

Die Angst vor dem Anderen – Psychoanalytische Überlegungen zur Wiederkehr von Populismus und Nationalismus in Europa


Reihe: Theater & Psychoanalyse


Die Psychoanalyse leistet wichtige Beiträge zur Erklärung von Nationalismus, Populismus und daraus entstehender Gewaltbereitschaft, die das letzte Jahrhundert traumatisch durchdringen. Auf welche Weise erläutert Dr. phil. Werner Bohleber, ehemaliger Herausgeber der Zeitschrift PSYCHE und Autor u.a. des Buches Was Psychoanalyse heute leistet, in seinem Festvortrag anlässlich des 100-jähriges Bestehens der schweizerischen Gesellschaft für Psychoanalyse.

Dr. phil. Werner Bohleber - ist Psychoanalytiker in eigener Praxis in Frankfurt a. M. und ehemaliger Herausgeber der führenden deutschsprachigen psychoanalytischen Zeitschrift PSYCHE. Er war Vorsitzender der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV) und ist seit langen Jahren in internationalen psychoanalytischen Gremien tätig. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Theorie und Geschichte der Psychoanalyse, zu Adoleszenz und Identität, zu Gewaltphänomenen, zur psychoanalytischen Erforschung der nationalsozialistischen Vergangenheit, zur Traumaforschung und zum Terrorismus.