25.05.2019 | Werkstatt

Im Licht der Schatten


Eigenproduktion der Theater-AG des Ellenrieder Gymnasiums
REGIE: Heike Kienle-Weber


Das Spiel hat begonnen...

Eine Nacht im Berlin 1929: Musik, Theater, Tanz, Kunstwerk - aber auch Drogen, Verzweiflung, Geheimnisse und Tod.

Eine ausgelassene Party mit illustren Gästen findet beim sozialdemokratischen Stadtobersten Carl Friedrich Eberhard statt. Keiner der Gäste scheint zu ahnen, dass der Hausherr ermordet wird. Als der Mord entdeckt wird, beginnt die Jagd nach dem Mörder, die ein Opfer will. Verletzende Schuld offenbart die Schattenseiten der Figuren, denn jede trägt ein dunkles Geheimnis. Viele der Gäste haben ein Motiv, und zunehmend wird deutlich, dass der Mord nur Teil eines ganz anderen tödlichen Spiels ist. Das Licht scheint rar in der Welt der untergehenden Demokratie, die den Schattendämonen des neuen Deutschlands wenig entgegenzusetzen zu haben scheint.

Was motiviert einen Menschen, sich auf die undemokratische Seite der Macht zu stellen? Dafür sogar einen Mord zu begehen? Wie groß ist mein Entscheidungsspielraum, wenn die Gruppe so übermächtig erscheint? Mit diesen und anderen Fragen haben wir uns theatral auseinandergesetzt und nach Antworten gesucht.

Wiederholt sich gerade, was in Weimar in der 20er Jahren passierte? Wir hoffen nicht, doch vieles erinnert uns daran und warnt uns! Denn wir wollen in einer freiheitlichen Demokratie leben!

Die Theater-AG des Ellenrieder Gymnasiums hatte sich einen Krimi der „wilden" 20er Jahre zur Aufgabe gemacht. Unsere eigenproduzierte Inszenierung lebt von choreographischen Elementen und zwielichtigen Figuren.

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN


MIT: Vicky Pohle, Marie Eisele, Lara Alina Wladarz, Alexandra Prudnikava, Sarah Löwe, Lea Ramsperger, Robin Gray, Alyson Stegmann, Laura Rivoletti, Laura Schumacher, Camila Cordero, Jana Striebel, Orla Padzior