08.05.2020

Theaterschiff Atlantis


Utopien schaffen, zum Träumen verleiten, die Zukunft erforschen
Uraufführung


Das Schiff ist seit jeher ein Sinnbild für die Begegnung zwischen Welten. Es überwindet weite Meere und Entfernungen. Sehnsüchte, Bedürfnisse und Hoffnungen sind damit verbunden.

Das Theaterschiff wird auf seiner Irrfahrt Menschen und Figuren aus vergangenen und zukünftigen Tagen an Land bringen, ob dies nun die Nonnen und Mönche des Bodensees sind oder Odysseus, der sich hier verirrt haben mag oder eine Gruppe von Wasseraufkäufern bleibt abzuwarten. Aber es wird auch ein Schiff der Auswanderer sein, die zurückkehren und erzählen, was man in der Welt finden könnte - wenn man denn aufbricht.

Mit dem Projekt werden sowohl Geschichte und Mythen aus der Bodenseeregion dramatisiert, als auch die drei Anrainerstaaten und Städte bespielt und verbunden. So schafft das Schiff ein neues Zentrum, das Kunst und Kultur der Länder vernetzt.

Das vom Theaterkünstler Andrej Woron gestaltete Schiff entlädt seine theatrale Fracht in den Häfen rund um den See und lädt im Gegenzug ein, an Bord zu gehen und sich in unbekannte Welten zu begeben.