27.09.2019 | Altkatholische Kirche | 1:35h ohne Pause

Franziskus - Gaukler Gottes


Monolog von Dario Fo
REGIE: Axel Krauße


Franz von Assisi hat die Kirche revolutioniert. Dario Fo hat sich dem Leben des Bettelmönchs aus reichem Hause angenommen und eine frech-fromm-fröhlich-freie Farce über seine Abenteuer geschrieben. Wortgewandt und schlitzohrig erzählt er von der Vermehrung der Fischsemmeln und setzt sich über das eine oder andere Dogma der katholischen Kirche hinweg. Mal schmeichlerisch-diplomatisch, mal bewusst kämpferisch setzt Franziskus gegen alle Widerstände des Papstes und der Kardinäle seine Ideen durch und behält bis zum Schluss ein Lied auf den Lippen: den berühmten Sonnengesang.


Hinweis zum Einlass

Das Stück beginnt im Vorraum der Kirche. Aufgrund dessen kann der Einlass zur Kirche erst spät gewährt werden. Wir bitten um Verständnis.


Renate Winkler nahm die Zuschauer des Abends mit auf diese bunte Reise und sicherte sich durch ihre Wandelbarkeit die Aufmerksamkeit des Publikums bis zur letzten Minute.
Franziskus – il giullare – der selbsternannte Gaukler Gottes „kannte alle Tricks“, berichtete sie in der Funktion des Erzählers. Einen Eindruck, welche das in etwa waren, gab ihre herausragende Performance in den folgenden anderthalb Stunden.
Franziska Spanner, seemoz, 1.10.19
Die neue Spielzeit hat mit einer brillanten Aufführung begonnen. Wer der Kunstfertigkeit einer großartigen Schauspielerin beiwohnen will und eineinhalb Stunden vor ungewohnter Kulisse bestens unterhalten werden möchte, der sollte sich Renate Winkler in der Christuskirche anschauen.
… Bei Winkler kann man sehen, wie es geht. Nicht für den Bruchteil einer Sekunde schleicht sich Zweifel ein, dass sie Franziskus ist, nichts wirkt gewollt, sondern alles ist gekonnt.
Johannes Schacht, sch-8.de, 30.9.19

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN


DRAMATURGIE: Martin StefkeMIT: Renate WinklerWEITERE: Dorothea Jüttner, Ali Demir