17.10.2019 | Spiegelhalle

Vier im Sprung


Lesung mit Thomas Spieckermann


Der erfolgreiche Unternehmensberater Christian Gielmann nimmt sich eine berufliche Auszeit und tritt eine Reise durch Malawi in Südostafrika an. Der Trip wird zu einer Reise zu sich selbst - je tiefer er in das Land eindringt, desto mehr setzt er sich mit seinem eigenen Leben, mit der Geschichte seiner Kindheit, seinen Träumen und Traumata auseinander. Am betörend schönen Malawisee trifft er schließlich eine für ihn folgenschwere Entscheidung.

Jahre zuvor will die Schauspielerin Susanne Rotthaus ein neues Leben beginnen und ein Comeback auf den Berliner Bühnen schaffen. Viele Jahre hat sie nicht mehr Theater gespielt, ihre neue Rolle als Mutter hat sie aus ihrer Bahn geworfen. Nun will sie neu starten, wenn nur diese schlimmen Atemprobleme nicht wären.

Rainer Gödde bereitet sich kurz vor der Jahrtausendwende auf ein Interview mit dem Profitorwart Michael Körner vor. Der liebenswerte Chaot will mit dem Interview eine Journalistenkarriere starten, doch das Gespräch nimmt eine ganz unerwartete Wendung. Auch Göddes privates Leben läuft zusehends aus dem Ruder. Aber Gödde ist ein Kämpfer und lässt sich nicht so schnell entmutigen.

Anfang der Neunziger Jahre beschließt Monika Schönfeld, den Silvesterabend in der Spielbank Hohensyburg zu verbringen. Ihr ist beim Spiel das Glück hold: Sie trifft beim Roulette eine Zahlenkombination. Doch ein anderer Gast macht ihr den Gewinn streitig. Als der Saalchef den Streitfall entscheiden muss, springt Schönfeld unverhofft ein junger Mann zur Seite. Für beide ist es der Auftakt zu einem besonderen Jahreswechsel.

In 'Vier im Sprung' begegnet der Leser vier Menschen in vier unterschiedlichen Etappen ihres Lebens: vier Schicksale, vier Lebenswege, viele Hoffnungen, manche Enttäuschungen und ein Mord.

Dr. Thomas Spieckermann war von 2009 bis 2015 Chefdramaturg und Stellvertretender Intendant am Theater Konstanz, seit 2015 ist er Intendant des TAK Theater Liechtenstein. Er studierte Theaterwissenschaft, Romanistik und Geschichte, war u.a. Jurymitglied des Heidelberger Stückemarkts und des Autorenwettbewerbs der Theater St. Gallen und Konstanz. 2014 realisierte er gemeinsam mit dem US-amerikanischen Autor Neil LaBute das Internationale Autorenlabor mit fünf Dramatiker/innen aus fünf Ländern. Er hat mehrere Stücke aus dem Englischen übersetzt und verschiedene Bücher und Aufsätze publiziert.