06.11.2019 | Werkstatt

Aus der Reihe Was ist deutsch: Ettersburg, ein Sommernachtstraum


Frank Lettenewitsch und Bernd Konrad


Zwei Gesichter Deutschlands an einem Ort. Schloss Ettersburg, die Sommerresidenz Herzogin Anna Amaliens ist der Ort der zwei Gesichter Deutschlands. Sitz des Musenhofs, heiterer Versammlung illustrer Geister, Feste und Liebhaberaufführungen im Wald, Ort der Poesie. Friedrich Schiller schrieb hier Maria Stuart und wandelte mit Goethe durch den Wald. Just durch diesen Wald mussten Häftlinge in unsäglicher Qual die „Blutstraße" schlagen, just an dieser Stelle wurde das KZ Buchenwald errichtet, Ort unmenschlicher Qualen, in dessen Mitte zum Hohn eine einzelne Eiche stehen blieb, die sogenannte „Goethe Eiche"....

An diesem Abend erzählen wir Szenen aus der „lustigen Zeit" Goethes in Ettersburg, die abwechseln mit Erzählungen von Buchenwald Häftlingen. Mit Frank Lettenewitsch als Sprecher und Bernd Konrads leidenschaftlicher Saxophonmusik.