Falls Sie den Newsletter nicht oder nur teilweise sehen, klicken Sie bitte hier


spacer

Beispiel Bild




Liebes Publikum, 

 

wir sind gespannt und freuen uns, denn am Freitag, 24.09.2021, geht's endlich los. Wir starten mit drei Premieren in die neue Spielzeit. 


Haben Sie sich schon Tickets besorgt, denn jetzt heißt es schnell sein... Viele Vorstellungen haben nur noch ein knappes Platzangebot. 


Zu unser aller Sicherheit werden wir zunächst die Platzkapazitäten nicht auf 100% aufstocken, damit auch weiterhin Abstände vorhanden sind. Bitte bringen Sie Ihren 3-G-Nachweis mit. Genaueres zum Sicherheitskonzept finden Sie hier.



Wir freuen uns auf die Begegnungen und den Austausch mit Ihnen.



Herzlich Ihr 


Theater Konstanz

spacer



spacer


Die Verlorenen

Premiere: 24.09.2021



Die Verlorenen“ wurde in der Kritiker*innenumfrage der Fachzeitschrift „Theater heute“ zum besten Theaterstück 2020 gewählt.



Clara steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Nach der Scheidung von ihrem Mann Harald, bei dem der gemeinsame Sohn nun lebt, entschließt sie sich, in das verlassene Haus ihrer Großmutter zu ziehen. Mitten im Nirgendwo, nur mit einer Tankstelle und kleinen Disco in der Nachbarschaft, will sie wieder Ordnung in ihre Gedanken bringen.

 

Mehr zum Stück und Tickets finden Sie hier.

spacer


spacer
spacer Beispiel Bild und Text


All das Schöne

Premiere: 25.09.2021


Dem britischen Autor Duncan Macmillan ist es gelungen, einen lebensbejahenden Monolog über das todernste Thema Suizid zu schreiben. Hinreißend komisch, berührend und niemals sentimental. „Er findet das perfekte Gleichgewicht zwischen dem, was einen am Leben verzweifeln lässt, und dem, was es so wunderbar macht.“ (The Independent)



Auf Platz 1 steht Eiscreme, gefolgt von 2. Wasserschlachten, 3. Länger aufbleiben dürfen als sonst und fernsehen, und 4. Die Farbe Gelb. Es soll eine Liste mit allen schönen Dingen werden, „nicht zu viele materielle“. Ein siebenjähriger Junge beginnt sie zu schreiben. Nach dem Selbstmordversuch seiner depressiven Mutter will er sie an all die großen und kleinen Ereignisse erinnern, für die es sich zu leben lohnt.


Mehr zum Stück und Tickets finden Sie hier.

spacer


spacer
spacer Beispiel Bild und Text


Hin und Her

Premiere: 26.09.2021


Das erste Projekt des neuen STADTENSEMBLE, das wir mit Ihnen, liebes Publikum, gründen möchten, hat als Grundlage das Stück „Hin und Her“ des österreichischungarischen Schriftstellers Ödön von Horváth.



Die Komödie spielt auf einer Brücke, die, über einen Grenzfluss führend, zwei Staaten miteinander verbindet. Auf der einen Seite wacht der Grenzer Thomas Szamek, am anderen Ende der Grenzer Konstantin. Im Niemandsland dazwischen findet sich Ferdinand Havlicek wieder, der nach dem Konkurs seiner Drogerie aus dem Staat, in dem er über fünfzig Jahre gelebt hat, abgeschoben wird. Über die Brücke möchte er zurück in sein Geburtsland. Jedoch hat er vergessen, dort die alle fünf Jahre erforderliche Erneuerung der Staatsbürgerschaft vorzunehmen, sodass er nun nicht mehr einreisen kann.


Mehr zum Stück und Tickets finden Sie hier.

spacer


spacer
spacer

Telefonaktion

Schlemmen am Theater Konstanz mit Eugens Bio


Das Theater Konstanz und Eugens Bio präsentieren den Theaterbesucher*innen ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn im Stadttheaterfoyer ein leckeres Angebot. Es lohnt sich also, frühzeitig ins Foyer zu kommen, um sich kulinarisch auf den Theaterabend einzustimmen.

spacer



spacer

Beispiel Bild und Text


Theaterkasse im KulturKiosk



Kartenverkauf über die Theaterkasse im KulturKiosk, Tel. +49 (0)7531/ 900-2150, theaterkasse@konstanz.de


Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

spacer

spacer

spacer

IMPRESSUM

Theater Konstanz | Konzilstraße 11, 78462 Konstanz
Telefon  (07531) 9002191 | theater@konstanz.de

Wenn Sie keine weiteren E-Mails mehr von uns erhalten möchten, können Sie sich hier austragen. Um unsere News Bekannten und Freunden zu empfehlen, klicken Sie hier

spacer