22/06/2024

FOYER SPIEGELHALLE

vollMond Der tiefste Punkt Deutschlands

Ein Roadmovie als Theater. Mit Endgegner und allem.
Von und mit Patrick O. Beck und Jasper Diedrichsen

Karl Hagfett, erfahrener Beamter im Bundesministerium für Verkehr, nimmt nach dem Tod seines Kollegen widerwillig einen letzten Auftrag an. Nach einer Tagung des Fachausschuss von „Bund 
und Ländern zu Richtlinien der touristischen Beschilderung“ ist klar: Auf der A8 und den angrenzenden Bundesstraßen in Baden Württemberg gibt es zu viele „touristische Unterrichtungstafeln“. 
Die braun-weißen Hinweise auf Sehenswürdigkeiten sollen auf ihre Würdigkeit überprüft und möglichst verringert werden. Dazu müssen sie natürlich erst gezählt, kartografiert und lückenlos 
verzeichnet werden. Für dieses Unterfangen wird Karl „der Neue“ zur Seite gestellt: Franz Dürrbreit. 
Auf ihrer melancholischen Reise durch die Provinz zu Gedenkstätten, Gebäuden und Naturdenkmälern wird der behördliche Auftrag des Duos zu etwas Größerem. Werden sie ihren Auftrag 
erfüllen können?

22. Juni, 22:00 Uhr, Foyer Spiegelhalle, 6 bis 10 € | Tickets | Hier gilt das Kulturticket

23/06/2024

MÜNSTERPLATZ

pro.log Ein Sommernachtstraum

Eine Veranstaltung der Theaterfreunde Konstanz e.V.
mit Dr. Martin Windisch

23. Juni, 11:00 Uhr, Münsterplatz
Nur Tageskasse vor Ort: 5,00 €  / 3,00 €  für Mitglieder / frei für alle in Ausbildung

Mehr Informationen zur Reihe finden Sie hier

07/07/2024

MÜNSTERPLATZ

Spielzeitfrühstück Nr. 11

Der unterhaltsame Talk mit Intendantin Karin Becker

Wie entsteht ein Spielplan? Wer darf sich was aussuchen? Und warum? Im entspannten Talk mit Intendantin Karin Becker und ihrem Team bei Kaffee und Croissants erfahren Sie Wissenswertes und Noch-nie-Gehörtes über unsere nächste Spielzeit. Und das alles mit radikaler Hoffnung und mutiger Offenheit!

7. Juli, 11:00 Uhr, Münsterplatz, Eintritt frei, Zählkarten an der Theaterkasse im KulturKiosk erhältlich

12/07/2024

SPIEGELHALLE

Under The Same Sky

Tanzperformance

Regie Tanja Jäckel Choreografie Marvin Paulo-Muhongo, Charlotte Lott, Sarah Domitille Jehle Ausstattung Joachim Steiner Musik Gerrit Stenzel

Sie treten aus der dunklen Einsamkeit hervor, suchen nach Verbundenheit und formen unsere Welt mit ihren Hoffnungen.Tänzer*innen mit internationalen Biografien untersuchen in einer Performance, die sich zwischen Tanz, Theater und Musik bewegt, das Menschsein mit allen seinen Facetten. Sie begegnen sich nicht bloß auf derselben Bühne oder unter demselben Himmel, sondern schaffen einen gemeinsam Horizont.

Ein Projekt von Hope Human Rights e.V., in Kooperation mit dem Theater Konstanz. Gefördert von der Stabsstelle International, dem Kulturbüro der Stadt Konstanz und 83 integriert. Konstanz.

12. Juli, 20:00 Uhr, Spiegelhalle, mit anschließender Party, 5 bis 10 €  | Tickets

17/07/2024

IM STADTRAUM

Pride & Pleasure

Lesung und Konzert mit Queers & Allies

Queer Romance und Graphic Novel, Intersektionalität und Poesie, Solidarität und Performing Gender bringen wir in Lesung und Konzert anlässlich des CSD Konstanz 2024 zusammen. Worte und Musik bedeutender LGBTQI+-Künstler*innen inspirieren, berühren und empowern uns, unsere Vielfalt zu feiern und uns genau dafür wunderschön zu finden.

17. Juli, 20:00 Uhr, im Stadtraum, Informationen folgen

Werden
Sie zu
wissenden
Zuschauer*
innen!

Stückeinführungen und Nach(t)gespräche

Vor oder nach ausgewählten Aufführungen erfahren Sie mehr zu Stück und Inszenierung durch unsere Dramaturginnen und kommen mit uns ins Gespräch.
Die genauen Termine finden Sie im Monatsleporello und in unserem Spielplan