24/09/21

STADTTHEATER

ABO

Die Verlorenen

von Ewald Palmetshofer

Dauer 2:30 Stunden mit einer Pause
Regie Franziska Autzen Bühne & Kostüm Ute Radler 
Musik Johannes Hofmann  Dramaturgie Hannah Stollmayer
Mit Jana Alexia Rödiger, Patrick O. Beck, Sarah Siri Lee König, Sabine Martin, Odo Jergitsch, Miguel Jachmann, Sebastian Haase

Clara steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Nach der Scheidung von ihrem Mann Harald, bei dem der gemeinsame Sohn nun lebt, entschließt sie sich, in das verlassene Haus ihrer Großmutter zu ziehen. Mitten im Nirgendwo, nur mit einer Tankstelle und kleinen Disco in der Nachbarschaft, will sie wieder Ordnung in ihre Gedanken bringen. Als jedoch Harald mit seiner neuen Freundin und dem pubertierenden Sohn auftaucht wird deutlich, dass Clara ihrem Leben nicht einfach entfliehen kann. „Hallo? Ist wer da? Ist da wer?“, fragt das Figurenensemble, die Gemeinschaft der Verlorenen, hoffnungsdüster zu Beginn und zum Ende von Ewald Palmetshofers Theaterstück. Erzählt wird eine hochsensible, wuchtige Geschichte über die menschliche Existenz, mit trockenem Witz, „in diesem wunderlich verdrehten, knorrig-eleganten PalmetshoferDeutsch“, so der Kritiker Stephan Reuter. „Die Verlorenen“ wurde in der Kritiker*innenumfrage der Fachzeitschrift „Theater heute“ zum besten Theaterstück 2020 gewählt.

Aufführungen / Termine

Pressestimmen

Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess
Theater Konstanz
Foto: Ilja Mess