20/02/21

SPIEGELHALLE

JTK 14+

Revolution

URAUFFÜHRUNG

Ein musikalischer Aufschrei mit Punk, Politik und Pussys / Regie Franziska Autzen

Uraufführung von Revolution in der Spiegelhalle

Dauer tba Regie  Franziska Autzen Musik  The Sound Monkeys Bühne & Kostüme  Lena Schön & Helen Stein
Dramaturgie  Hannah Stollmayer

„Versuche, aus jeder Scheiße Pralinen zu machen“, lautet Nadjas Motto. „Entweder man hofft – oder man macht was“, ergänzt Carola, und Amina brüllt darauf „Ein ‚Fuck you’ an alle, die versuchen, uns zu kontrollieren!“ Drei junge Menschen, die genug haben. Sie wollen sich wehren gegen Diktaturen, Korruption, Menschenrechtsverletzungen, Terror und Gewalt. Nur wie lässt sich gegen diese übermächtigen Gegner angehen? Die drei sind sich einig: Reden hilft, aber es braucht mehr. Eine andere Bühne, eine andere Lautstärke! Drei, vier Schnäpse später gründen sie kurzentschlossen eine Band und planen den zivilen Ungehorsam. Doch wer aufbegehrt und sich gegen die regierende Politik stellt – sei es auch in Form von Kunst – läuft Gefahr, zur Zielscheibe zu werden. So muss sich das Trio immer wieder selbst fragen, wie weit es gehen will für die REVOLution.
Gemeinsam mit der Konstanzer Band The Sound Monkeys entsteht ein performatives Punk-Projekt auf Grundlage der Geschichten von mutigen Menschen wie Nadja Tolokonnikowa (Pussy Riot), Carola Rackete (Umwelt- und Menschenrechtsaktivistin) und Amina Bile (Bloggerin und Autorin) und vielen mehr, die sich auch unter widrigen Umständen für eine gerechtere Zukunft einsetzen. Als eine Hommage! Als ein Dank! Als eine Ermutigung!

Aufführungen / Termine

Die Termine werden hier in Kürze veröffentlicht

Pressestimmen

Und was sagt die Presse dazu? Hier erfahren Sie es in Kürze.