WERKSTATT

Tot sind wir nicht

von Svenja Viola Bungarten / Regie Swen Lasse Awe

Premiere Tot sind wir nicht in der Werkstatt

Dauer tba
Regie Sven Lasse Awe Dramaturgie Hannah Stollmayer

Ute K. (älter) und Beate (älter) haben noch etwas vor. Sie wollen nach Okinawa, wo die Menschen uralt werden. Nur reicht ihre Rente nicht aus, um die Pläne in die Tat umzusetzen. Also dealen die beiden älteren Damen mit den Medikamenten von Ute K.s Mann, der schwerkrank zuhause sitzt und Unterwasserdokumentationen im Fernsehen schaut. Als dieser stirbt, versiegt nicht nur die Rezept-Quelle, es muss auch noch eine Beerdigung organisiert werden. Und das ist teuer. Im Bestattungsunternehmen DEATH Death & Sons von Piotr Nagel (60) und seinem Neffen Jason (28) suchen sie nach einer kostengünstigen Variante und bekommen ein überraschendes Angebot. Als jedoch Franka (zeitlos) auftaucht und behauptet, der Tod sei eine Entscheidung, gerät das bisher unumstößliche Gesetz von Leben und Sterben in Schieflage.
In ihrem Debütstück lässt die 1992 geborene Autorin Svenja Viola Bungarten ihre Figuren in absurd-komischen Dialogen über Altern, Armut und Sterblichkeit nachdenken. Der Abend erzählt phantasievoll von unserem gesellschaftlichen Umgang mit Tod und mit Sehnsüchten, die generationenübergreifend sind.

Aufführungen / Termine

Die Termine werden hier in Kürze veröffentlicht

Pressestimmen

Und was sagt die Presse dazu? Hier erfahren Sie es in Kürze.