24/09/2022

WERKSTATT | URAUFFÜHRUNG

KARL!

Eine Stückentwicklung von Susanne Frieling & Hannah Stollmayer

Dauer wird bekanntgegeben
Regie & Kostüme Susanne Frieling Filmregie, Video & Bühne Florian Schaumberger Kamera Simon Carl Köber
Dramaturgie Hannah Stollmayer
Mit Miguel Jachmann sowie Andy Böni (Theater HORA)

Es ließe sich anfangen bei Romulus und Remus oder Kain und Abel oder doch Franz und Karl oder lieber aktuell mit Harry und William…? Eins steht fest: Brüder gibt es nicht im Singular. Bruder zu sein, bedingt ein Verhältnis zu einem anderen Menschen – und das ein Leben lang. Aus geschwisterlichem Beisammensein und Brüderliebe kann allerdings im Nu erbitterte Rivalität entstehen. Dafür braucht es nicht unbedingt eine Stadtgründung oder den Kampf um die Krone, nein, da reicht der Anspruch auf das letzte Stück Kuchen. Doch was, wenn der eigene Bruder eine Behinderung hat?
In Deutschland leben etwa 10,4 Millionen Menschen mit Behinderung; über zwei Millionen Kinder und Jugendliche mit Behinderung haben Geschwisterkindern. Diese Geschwisterkinder leisten einen enormen Beitrag zur sozialen Teilhabe. Sie stehen mit Rat und Tat zur Seite, treffen sich zum Eis essen oder kümmern sich um finanzielle und rechtliche Belange. Sie selbst und ihre eigenen Bedürfnisse werden jedoch oft nicht wahrgenommen – nicht in der Öffentlichkeit, nicht in der Politik. „KARL!“ fragt nach diesen Geschwisterkindern. Welche Rolle spielen Verantwortung, Rücksicht, Eifersucht und Wut in ihrem Leben? Darf ich als Kind ohne Behinderung neidisch auf die Aufmerksamkeit sein, die meinem Bruder zuteilwird? Muss ich Verantwortung übernehmen, wenn unsere Eltern das nicht mehr können? Wer fragt, wie es mir geht?
In Zusammenarbeit mit einem Schauspieler des Theater HORA aus Zürich – eine der bekanntesten freien Tanz-, Theater- und Performance-Gruppen der Schweiz, die gleichzeitig eine (Kultur-) Werkstatt für Menschen mit einer IV-zertifizierten „geistigen Behinderung“ ist – entsteht eine theatrale Annäherung an Fragen der familiären, gesellschaftlichen und strukturellen Verhältnisse zwischen Geschwistern mit und ohne Behinderung.
 
Mit freundlicher Unterstützung der Theaterfreunde Konstanz e.V.

Termine & Tickets

Preview
Donnerstag, 22.09.2022

September
Samstag, 24.09.2022 | Tickets | URAUFFÜHRUNG 

Oktober
Mittwoch, 05.10.2022 | Tickets
Donnerstag, 06.10.2022 | Tickets
Dienstag, 11.10.2022 | Tickets
Freitag, 14.10.2022 | Tickets
Samstag, 15.10.2022 | Tickets
Dienstag, 18.10.2022 | Tickets
Donnerstag, 20.10.2022 | Tickets
Samstag, 22.10.2022 | Tickets
Freitag, 28.10.2022 | Tickets
Samstag, 29.10.2022 | Tickets

November
Donnerstag, 03.11.2022 | Tickets | ZUM LETZTEN MAL